Fairnergy Logo
Blog
15. März 2022

THG-Prämie – warum ist fairnergy anders als andere THG-Quotenanbieter?

Unser Ansatz zur Mobilitätswende und einer energiegerechteren Welt

Diese Frage lässt sich einfach mit einem Wort beantworten: Impact. Durch das politische Klimaschutzinstrument Treibhausgas-Minderungsquote soll grüne Elektromobilität gefördert werden. Das ist ein guter Ansatz – damit dieses Instrument aber wirkt, ist es wichtig, dass das Geld aus der Quote auch wirklich in der Energiewende und der neuen Mobilität landet. Dafür setzen wir uns ein. Gemeinsam mit der fairnergy-Community und der THG-Quote schaffen wir tatsächlich einen Unterschied. In diesem Beitrag erfährst du, wie wir das angehen.

So funktioniert die THG-Quote für private und gewerbliche Halter*innen von E-Fahrzeugen

Als Ausgangspunkt, bieten wir die Treibhausgas-Minderungsquote bzw. den Handel damit an. Die THG-Quote verpflichtet Mineralölkonzerne den CO2-Ausstoß ihrer fossilen Kraftstoffe, um einen bestimmten Prozentsatz zu mindern. Dadurch können diese Zertifikate von Unternehmen oder Privatpersonen erworben werden, die emissionsarme Antriebsarten, wie z. B. Strom für Elektromobilität, in den Verkehr bringen. Mehr zur THG-Quote könnt ihr in diesem Blogbeitrag nachlesen. Was unterscheidet uns nun von anderen Anbietern?

fairnergy schöpft das größte Potential aus der THG-Quote

Die THG-Quote bedeutet eine finanzielle Belastung für die Kraftstoffproduzenten. Ziel dieser politischen Maßnahme ist die Umverteilung von fossilien Antriebsarten zu Elektromobilität. Daher sind seit 01.01.2022 auch private Halter*innen zum Quotenhandel berechtigt. Ist das Geld einmal umverteilt liegt es an den Privatpersonen, was damit passiert. Am nachhaltigsten wird die THG-Quote, wenn die Erlöse aus dem Handel ganz oder zumindest teilweise in nachhaltige Projekte fließen. Die Verwendung der Quotenerlöse könnte ein Angriffspunkt im Bezug auf die Bewertung der Nachhaltigkeit des politischen Instruments sein. Wir kennen die Schwachstellen der THG-Quote und bieten deshalb die Möglichkeit an die Erlöse ganz oder teilweise in eines unserer ausgewählten Projekte für eine Energie- und Mobilitätswende zu stecken. Um das größte Potential aus der THG-Quote zu schöpfen und zu mehr fairer Energie und einem grüneren elektrischen Verkehr beizutragen haben wir fairnergy gegründet.

THG-Quote mit Vision: eine nachhaltige, weltweite Energiewende und eine neue Mobilität

Uns geht es als Unternehmen nicht nur darum, dass Elektrofahrer*innen ihr Geld von den Mineralölkonzernen erhalten. Bei GreenTrax und fairnergy arbeiten wir purpose-orientiert. Das bedeutet, dass wir all unseren Aktivitäten, Entscheidungen und Projekte auf unsere Vision hin ausrichten: eine nachhaltige, weltweite Energiewende und eine neue Mobilität. 

  • Grüne Elektromobilität: Elektromobilität ist nur so grün, wie der geladene Strom. Deshalb setzen wir uns politisch dafür ein, dass erneuerbarer Strom in E-Mobilität besser gefördert wird.
  • Energiewende im Verkehr: Wir brauchen ein Umdenken im Verkehr! Weg von Verbrennungsmotoren hin zu Elektromobilität, Carsharing, bessere ÖPNVs und mehr Fahrradverkehr. Nur so können unsere Straßen grüner werden.
  • Energiegerechtigkeit: Der globale Norden ist für den Großteil des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Um Wohlstand und erneuerbare Energien im globalen Süden zu fördern, versuchen wir unsere Kund*innen von der Unterstützung unserer Impact-Projekte zu überzeugen.
Fairnergy Konzept erklärt

Gemeinsam sammeln wir jedes Jahr die gesetzlichen Pflichtabgaben von der Mineralölwirtschaft ein. Von den Erlösen gehen 10€ fix an unsere Partner.

Wir setzen auf deine Spende noch einen drauf: Seit dem 1. August erhöhen wir jede Spende um weitere 50% des Spendenbetrags. Mit einer kurzen Registrierung können E-Mobilist*innen somit insgesamt bis zu 450€ an ihr Herzensprojekt spenden.

Freie Entscheidung über die THG-Quote: Gemeinsam machen wir sie besonders wirksam!

Unsere Community hat volles Mitspracherecht! Du entscheidest, wofür dein Impact-Beitrag eingesetzt wird. Um dies zu ermöglichen, arbeiten wir mit unterschiedlichen Projektpartnern zusammen, die sich für erneuerbare Energien, CO2-Reduktion und die Mobilitätswende einsetzen. Mehr Informationen zu unseren Impact-Partnern findest du hier. Du kannst dich auch entscheiden, das Geld deiner veräußerten Quote an dich auszahlen zu lassen – auch das ist bei uns möglich.

Alle Spenden werden von uns gesammelt getätigt. Transparenz ist uns dabei sehr wichtig. Damit unsere Community nicht nur weiß, wo ihr Geld hinfließt, sondern wir gemeinsam auch sehen, was wir schon erreicht haben, teilen wir unsere Zahlen mit euch und arbeiten bereits am ersten Transparenzbericht. Mit der neuen Spendenumstellung, bei der fairnergy zusätzlich 50% dazu spendet, könnten die Spendensummen, die in eine nachhaltige Energiezukunft fließen, zukünftig deutlich höher ausfallen.

Mit unserer Arbeit zur THG-Quote fördern wir die Energie- und  Mobilitätswende in Deutschland. Dabei steht für uns aber fest, dass der Umstieg von Verbrennungsmotor auf E-Mobilität nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu neuer Mobilität sein kann. Langfristig stellen wir uns einen Verkehr vor, der insgesamt deutlich emissionsärmer ist und weniger aus Individualverkehr besteht. Dafür ist es notwendig den öffentlichen Verkehr attraktiver zu gestalten und innerstädtische Radwege weiter auszubauen, um vor allem die Verkehrsemissionen im Alltag drastisch zu reduzieren. Wir verstehen uns nicht nur als Dienstleister für den THG-Quotenhandel. Wir sind eine Community mit einer gemeinsamen Mission. Mit fairnergy können wir das meiste aus deiner THG-Quote rausholen – für dich und die Umwelt.

Du willst auch Teil der Community werden und die das meiste aus der THG-Quote holen?

10. August 2022

THG-Quote Bonus: Für dich und deine Freund*innen

Straße inmitten eines Urwalds
3. August 2022

Klimaschutz mit der THG-Quote – in nur wenigen Klicks