Deine Wallbox teilen mit fairnergy

Das fairnergy Wallbox-Sharing: Der nachhaltige, transparente und faire Weg zur THG-Quote für deine Wallbox. Teile deine Wallbox hier mit anderen. So leisten wir als Community einen Beitrag zu einer flächendeckenden, öffentlichen Ladeinfrastruktur.

Was ist das fairnergy Wallbox-Sharing und wie kannst du mitmachen?

Fairnergy Glow

Beim fairnergy Wallbox-Sharing teilst du deine private Wallbox mit anderen, also „Dritten“. Diese können dann an deiner Wallbox genau so wie an einer öffentlichen Ladesäule laden. Die Autorisierung und Bezahlung erfolgt per App oder QR-Code.

Bei der THG-Quote unterscheidet der Gesetzgeber zwischen dem öffentlichen und dem privaten Laden. Für das private Laden gibt es die Fahrzeugpauschale, die du sicher bereits von fairnergy kennst. Beim öffentlichen Laden erfolgt die Abrechnung genau nach der Menge des abgegebenen Stroms. Bisher war es daher für private Wallboxen nicht möglich, an der öffentlichen THG-Quote teilzunehmen. Bis jetzt! Denn wir haben ein System entwickelt, mit dem wir zwischen den einzelnen Ladevorgängen an deiner Wallboxen unterscheiden können, ob es sich um öffentliches oder privates Laden handelt – und wir finden: wer seine Wallbox mit anderen teilt, sollte dafür auch mit der THG-Quote belohnt werden. Für jede durch Dritte an deiner Wallbox geladene Kilowattstunde Strom erhältst du von uns eine Prämie von 0,15€. Auch hier fördern wir den Impact: Entscheidest du dich die Erlöse ganz oder teilweise an einen unserer Impactpartner zu spenden, legen wir noch eimal 50% oben drauf. Somit können wir die Energiewende mit bis zu 0,225€/kWh unterstützen!

So funktionert's

Wallbox teilen!

Du möchtest einen Beitrag zur fairen Energie-Renessaince leisten? Dann kannst du deine Wallbox nun für Dritte zugänglich machen und am fairnergy Wallbox-Sharing teilnehmen. 

Du kannst dich hier vorregistrieren. Dabei fragen wir zunächst einige Daten zu deiner Wallbox ab. Bestenfalls stellst du uns auch ein Foto zur Verfügung. Wir prüfen deine Daten und nehmen dich in unsere fairnergy Wallbox-Sharing Community auf. Keine Sorge: Noch wird deine Wallbox nicht öffentlich geschaltet, darüber entscheidest du ganz allein. Wir schalten dich nach einer Prüfung für unser Sharing Portal frei. Dort legst du dann fest, wann deine Wallbox mit Dritten geteilt werden kann. Du erhältst den abgegebenen Strom automatisch vergütet. Dabei musst du dich um nichts kümmern und lediglich die Zeiten definieren, wann andere an deiner Wallbox laden können. Wir rechnen im Januar deine im Jahr 2022 generierte Quote ab. Damit unser System des Wallbox-Sharings einen echten Impact für die Energiewende und die Ladeinfrastruktur hat, benötigen wir mindestens 1000 Personen, die Ihre Wallbox teilen. Erzähle also auch deinen Freunden und bekannten vom fairnergy Wallbox-Sharing. 

1
von 1000 benötigten Registrierungen erreicht!

Schritt für Schritt

Ich will auch!

  1. Registriere dich hier.
  2. Wir prüfen deine Daten und richten dir einen Zugang zu unserem Wallbox-Sharing Portal ein.
  3. Du trägst deine Wallbox ein und definierst den Standort.
  4. Wir verbinden uns mit deiner Wallbox über das Backend.
  5. Du legst fest, wann und wie du deine Wallbox mit anderen teilen möchtest.
  6. Sobald du das festgelegt hast, kann es losgehen und Dritte können an deiner Wallbox laden.
  7. Für jede abgegebene kWh erhältst du direkt eine Vergütung über unser Portal um deine Stromkosten zu decken.
  8. Im Januar 2023 werten wir deine Ladedaten aus und du erhältst für jede öffentlich, also an Dritte, abgegebene Kilowattstunde die THG-Quote von 0,15€ gutgeschrieben.
  9. Gemeinsam mit der fairnergy Community leisten wir einen Beitrag zu einer fairen, öffentlichen Ladeinfrastruktur. 

Einrichtung und Abrechnung

Einrichtungsvoraussetzungen für deine Wallbox:
 
  1. Über OCPP vernetzt mittels WLAN, Ethernet oder LTE.
  2. RFID Lesegerät zur Zugangskontrolle.
  3. MID-zertifizierter Stromzähler für Direct Payment / Kreditkarten-Bezahlung.
  4. Für Roaming: Eichrechtskonformität (keine Sorge, wir prüfen alles gemeinsam).
 
Unterscheidung und Abrechnung der Ladevorgänge:
 
  1.  Privates Laden: Freischaltung wie gewohnt via RFID-Karte. Hierfür erstellen wir keine Abrechnung über unser Portal.
  2. QR-Code: Externes Laden mit direct Payment via Krediktarte für Dritte. Du erhältst den QR-Code auf Wunsch von uns per Post und kannst diesen an deine Wallbox anbringen. Dabei wird dein Ladepunkt veröffentlicht auf Google/AppleMaps, bei Navigationsanbietern und in der Moovility Ladepunkt App. Externe Personen schalten sich direkt mit dem QR Code frei und zahlen den Preis pro kWh, den du in unserem Portal festlegst. Die externen Personen zahlen zzgl. zu den Ladestromkosten 10% Transaktionsgebühr. Die Mindestgebühr liegt bei 3€.
  3. Roaming: Deine Wallbox wird bei großen EMPs in der App angezeigt (also z.B. EnBW, Maingau…). Externe User starten den Ladevorgang wie gewohnt direkt über die App. Für jede geladene kWh erhältst du eine Vergütung von 37ct/kWh.
  4. Für Ladevorgänge gem. Punkten 2 und 3 ermitteln wir am Ende des Jahres die THG-Quote und du erhältst 15ct/kWh zusätzlich.

Jetzt ganz einfach deine Wallbox teilen!

Du hast Fragen?

Schau dir unsere FAQ's an!